Newsletter 13.07.2020

Aktion Mayday vergrössert sich

Die Aktion Mayday wird grösser und wir freuen uns Unterstützung aus der Gruppierung der „73 besorgten Reisebüros“ zu erhalten und begrüssen bei uns:

Konrad Kölbl, Inhaber Travel-Solutions GmbH
Martin Reber, Geschäftsführer Schär-Reisen Bern AG
Hans-Peter Riesen, Inhaber Para Tours GmbH / WaBern
Paul Gosteli, Inhaber Geo-Tours AG
Yvonne Walser-Georgy, Geschäftsführerin Reisebüro Toedi 

Die Zusammenarbeit unterstreicht unsere Bemühungen die Branche zu vereinen und den Schweizer Reisebüros unabhängig von einer Verbandszugehörigkeit eine starke Stimme zu verleihen. Mit dem Zusammenschluss der beiden Gruppierungen werden die Kräfte weiter gebündelt, um die gesteckten Ziele gemeinsam erreichen zu können. 

Die Basis wünscht Informationsaustausch

Jetzt sind die Auswirkungen der COVID-19 Krise da und treffen die Schweizer Reisebüros in Mark und Bein. Die Branche braucht nun akute Unterstützung und jetzt müssen wir eine Einheit bilden, über zwischenmenschliche Differenzen hinaus denken und zusammen handeln. Die Bedürfnisse müssen abgeholt und die vorhandenen Stärken richtig und gezielt eingesetzt werden. 

Die Aktion Mayday bedankt sich noch einmal bei den diversen Exponenten für den unermüdlichen Einsatz für die Branche und schätzt vor allem den Einsatz von André Lüthi mit seinen klaren Worten in den Medien zur Situation der Reisebüros. Das sind richtige und wichtige Aussagen um Gehör bei der Bevölkerung aber auch in Bundesbern zu erhalten.

In der aktuellen Situation, in der sich viele kurz vor dem Ertrinken befinden, sich das Tagesgeschäft komplizierter denn je zeigt und die Zukunftsaussichten unter dunkeln Wolken hängen, ist es aber schwierig die Füsse stillzuhalten und schlicht zu vertrauen. Informationsstopps führen zu Unsicherheit und Misstrauen. Das Vertrauen der Basis wird durch Fehlinformationen wie beispielsweise zum Thema KAE/EO nicht gefördert, sondern führt zu Enttäuschung und Resignation. 

Der Spruch „Hilfe kommt“ ist nur dann glaubwürdig, wenn man weiss wann und wie diese Hilfe kommt. Die Reisebürobasis wünscht sich daher dringend einen Informationsaustausch. Sprecht mit uns, bezieht uns mit ein und fragt nach den akuten Bedürfnissen.   

Neue Dokumente TPA

TPA stellt weitere hilfreiche Dokumente zu aktuellen Themenpunkten zur Verfügung. Die Dokumente erläutern zum einen juristische Auslegungen während der COVID-19 Krise und zum anderen gibt es eine Auflistung von Fragestellungen rund um das Thema Annullationen. Die Dokumente können ab sofort auf unserer Website heruntergeladen werden. 

Nächster Call

Live aus den Destinationen | 20. Juli 2020 | 17 Uhr
Die ersten Destinationen haben geöffnet, die Sommerferien sind angelaufen und Erfahrungen des neuen Reiseerlebnisses „nach“ Corona werden von Reiseprofis gemacht. Gleichzeitig sind die Kunden in den Büros immer noch verunsichert und lechzen nach Informationen ob eine Reise sicher ist, was für Zustände erwartet werden können und ob Ferienfeeling aufkommt. Dem grossen Informationsbedarf möchten wir Abhilfe schaffen und Berichte live aus den Destinationen hören. Bist du am 20. Juli an einer Destination oder bist gerade wieder zuhause? Kannst du uns über das Flugerlebnis, die Zustände in den Hotels und die Schutzkonzepte Informationen abgeben? Melde dich bei uns und berichte in einer Live-Schaltung über deine Erfahrungen.

Kommentar verfassen